Sprache:


<ZURÜCK
GEGRILLTER OCTOPUS
Bewerten Sie es! Hier klicken um dieses Rezept zu bewerten
GEGRILLTER OCTOPUS
Show Picture 1Show Picture 2Show Picture 3Show Picture 4Show Picture 5Show Picture 6Show Picture 7Show Picture 8Show Picture 9
Octopus:

  • 1 gefrorener Tintenfisch 
  • Ca. 3 Lorbeerblätter 
  • Mehrere Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel Piment
  • Zucker
  • Fermentierter Essig
  • Salz

Knoblauch:

  • 3 Knoblauchzehen
  • ca. 700ml Pflanzenöl 

Kichererbsen:

  • 3 Kapern
  • 400 g gekochte Kichererbsen
  • 300 g gekochte kleine Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Teelöffel gemahlene Paprika
  • Ca. 500 g geschälte Tomaten
  • Frühlingszwiebeln
  • eine Handvoll Blattpetersilie
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 8 Knoblauchzehen
  • Tintenfischbrühe (oder Wasser)
  • 1 Glas Weisswein
  • fermentierter Essig (nach Bedarf)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • Honig (nach Bedarf)
Servieren:

  • Blattpetersilie 
  • Getrockneter Serrano-Schinken 
Zubereitung

Octopus

1. Lassen Sie den Oktopus in einer grossen Schüssel auftauen. Giessen Sie das aufgetaute, überschüssige Wasser in einen Topf und geben Sie genügend Wasser hinzu. Die Gewürze hinzufügen und mit Salz, Essig und Zucker würzen, sodass es einen leicht süss-säuerlichen Aufguss ergibt, den Sie anschliessend zum Kochen bringen.
2. Zum Schluss den Tintenfisch in das kochende Wasser geben und garen, bis er weich ist. Für den Vorgang sollten Sie etwa 40 bis 50 Minuten einplanen. Wenn Sie nach dieser Zeit ein Holzstäbchen in den dicksten Teil des Tentakels stechen, sollten Sie zu Beginn ein sanftes Knirschen spüren, danach sollte der Stock ganz leicht durchgehen.
3. Danach können Sie den Tintenfisch aus dem Wasser nehmen und in kleinere Portionen schneiden, leicht einölen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Knoblauch

Empfehlung: Bereiten Sie eine grössere Menge des Knoblauchöls auf Vorrat zu.
Für das Rezept benötigen Sie nur ein paar Knoblauchzehen. Der Rest kann jedoch in einem wiederverschliessbaren Glas gelagert werden, worin der Knoblauch sich mehrere Wochen hält. 
Vorteil: Der so zubereitete Knoblauch ist deutlich besser zu verdauen.

1. Schälen Sie die Knoblauchzehen und braten Sie diese langsam in einer kleinen Pfanne mit Öl bei mittlerer bis hoher Hitze an. Der Knoblauch ist nach etwa 10 Minuten fertig, sobald er golden und weich wird.
2. Anschliessend können Sie den Knoblauch in der Pfanne kalt werden lassen und entweder sofort danach verwenden oder für einen späteren Gebrauch aufbewahren.

Kichererbsen

1. Erhitzen Sie das Olivenöl im Topf und geben Sie die fein gehackte Zwiebel und den Knoblauch dazu.
2. Den Pfeffer in kleinere Stücke schneiden, mit Öl bestreichen und auf dem Grill anbraten.
3. Die gemahlene Paprika und die Tomaten in den Topf geben und ca. 5 Minuten weiterbraten. 
4. Den Wein hinzufügen, warten, bis der Alkohol verdunstet ist und anschliessend die Kichererbsen, etwas Brühe, Salz, Pfeffer und Lorbeerblätter dazugeben. Alles zusammen ca. 10 Minuten garen lassen.
5. Zum Schluss den gerösteten Pfeffer, mit dem Knoblauch und den Kartoffeln hinzufügen und mit Salz, Pfeffer, Honig und Essig abschmecken und kurz erwärmen.
6. Wenn die Kichererbsen etwas abgekühlt sind, die gehackten Frühlingszwiebeln und Petersilie hinzufügen.

Servieren

Den gegrillten Tintenfisch schneiden und die geschmorten Kichererbsen, den Serrano-Schinken und die gehackte Petersilie auf dem Teller anrichten.

© The Coleman Company Inc. All Rights reserved